So riecht mein Sommer / Yankee Candle

Donnerstag, 18. Juni 2015

Als der Yankee Candle Hype vor einigen Jahren aufgekommen ist habe ich Duftkerzen gehasst. Die meisten Marken die ich kannte, und das waren nicht viele, stellten Kerzen mit ekelhaften BonBon Gerüchen oder unglaublich schlecht gemachte Vanille Düften her, die bei mir eher Kopfschmerzen als Entspannung erzeugten. Lange dachte ich, dass es mir wohl einfach nicht vergönnt sein soll toll duftende Kerzen zu besitzen, doch dann tauchte Yankee Candle auf einmal in der Bloggerwelt auf. Das erste was bei mir passierte war, dass ich mich nach einigem hin und her dem Hype ein wenig hingab und einige Tarts zum testen bestellte. Denn: WTF?? 28 Euro für eine große Kerze. No way !

Ich muss den Yankee Candle Menschen dieser Welt allerdings recht geben: Die Düfte sind, egal ob Vanille oder irgendetwas fruchtiges, einfach großartig. Nachdem ich mich quer durch meine Tarts probiert hatte, wollte ich mehr, der Preis für eine einzelne große Kerze war mir jedoch immer zu teuer. So gingen die Monate dahin und insgeheim träumte ich immer ein klein wenig davon, mal eine große Yankee Candle Kerze im Glas zu besitzen ;) Zu meinem Geburtstag letzte Woche wollte ich mir von dem Geld was ich bekam eigentlich etwas schönes im Outlet in Neumünster gönnen, da ich aber nichts fand (man glaubt es kaum) beschloß ich spontan, mir meine erste große Kerze zu kaufen :) Mein Kerl und ich machten uns also auf zum Yankeefee (Fashionfee geht zu Yankeefee *kiecher*) Laden in Hamburg, wo ich mir, nach langem schnuppern meine erste Kerze aussuchte :) Kurz zu dem Laden: wenn ihr aus Hamburg kommt und euch etwas von Yankee Candle kaufen möchtet, seid ihr dort an der richtigen Adresse. Ich habe noch NIE eine so große Auswahl der Marke entdecken können und hätte am liebsten noch Stunden lang im Laden weitergeschnuppert.


"Huch, auf dem Foto sind ja zwei Kerzen und nicht eine. Hast du nicht eben noch gesagt, dass du dir EINE Kerze gekauft hast ?" Jaaa, habe ich. Ich war am nächsten Tag in der Hamburger Meile um mir bei Thalia dort EIN Buch zu kaufen und aus dem Laden ging ich mit einer Kerze und ZWEI Büchern. Mehr dazu aber gleich. Da ich finde, dass die beiden Düfte wirklich toll sind, möchte ich euch kurz etwas zu jeder von ihnen erzählen.

Mango Peach Salsa


Süß und pikant...saftige Mangos und Pfirsiche - aufgefrischt mit Zitrus, Ingwerblüten und rosa Pfeffer.

Es war gar nicht so einfach, mich für einen der unglaublich vielen Düfte zu entscheiden. Jedoch war mir Mango Peach Salsa schon bei meinen Tarts immer wieder positiv aufgefallen. Ich denke, wenn ich mir meine erste Kerze im Herbst oder Winter gekauft hätte, wäre meine Auswahl anders ausgefallen. Aber als ich an Mango Peach Salsa im Laden geschnuppert habe, machte sich sofort ein grandioses Sommerfeeling in mir breit. Ich mochte Mangos schon immer, aber gerade in diesem Frühjahr, hat sich z.B. auch die allseits beliebte Mango-Schorle zu einem meiner liebsten Getränke entwickelt. Vermischt mit einem angenehmen Pfirsichduft, den ich spätestens nach dem Tommy Hilfiger Parfüm Peach Blossom, lieben gelernt habe, ist es für mich die perfekte Sommer Kerze :)

Summer Scoop


Die köstliche Erinnerung an hausgemachtes, cremiges Erdbeereis an einem heißen Sommertag. Die perfekte Erfrischung!

Die zweite Kerze war wirklich nicht geplant. Ich dachte mir eigentlich, dass ich erst einmal eine ausprobiere und dann schaue, ob ich mir noch eine weitere gönnen möchte. Pustekuchen. Nach dem Besuch bei Yankeefee ging mir Sommer Scoop nicht mehr aus dem Kopf bzw. aus der Nase. Als ich dann bei der Thalia Buchhandlung ein wenig herumstöberte, entdeckte ich sie an dem wirklich kleinen Yankee Candle Display und wusste, das kann nur Schicksal sein ;) Noch einmal schnell zur Sicherheit dran geschnuppert und schon war sie mein. Im Sommer bin ich eigentlich eher der Zitroneneis oder andere "nicht so schwere Eissorten"-Fan, und das nicht, weil ich beim Eis essen Kalorien sparen möchte, sondern weil ich es einfach lieber mag als Milchspeiseeis :) Bei Kerzen ist mir das jedoch vollkommen egal. Summer Scoop riecht wie das leckerste beerige Eis, was man sich so vorstellen kann. Unglaublich fruchtig nach Erdbeere, anderen Beeren und ich würde sagen auch ein bisschen nach Vanille. Ich würde am liebsten in die Kerze reinbeissen wenn sie an ist :-D

Das waren auch schon meine beiden ersten, großen Yankee Candles :) Ob ich mir weitere zulegen werde ? Ich denke schon. Wenn sie wirklich 110-150 Stunden je Kerze halten, empfinde ich den Preis als gar nicht mehr so schlimm. Es ist zwar bei weitem kein Schnäppchen, jedoch lasse ich meine Kerzen ja auch nicht den ganzen Tag brennen, sondern wenn dann Nachmittags ein wenig oder abends um es ein wenig gemütlicher zu haben. Und ich würde mir jetzt auch nicht 10.000 große Kerzen zulegen. Dann wäre es für mich nämlich nichts besonderes mehr. Übrigens: sogar der Herr des Hauses hat sich eine eigene Kerze zugelegt. Zwar "nur" die kleine Glaskerze von Vanilla Cupcake, allerdings ist die auch ständig bei uns im Arbeitszimmer angezündet ;) Da hat wohl jemand ein wenig Blut geleckt ;)

Jetzt seid ihr dran. Habt ihr euch schon einmal eine teurere Kerze (muss ja nicht Yankee Candle sein) zugelegt und wenn ja, ward ihr zufrieden oder habt ihr den Kauf vielleicht sogar bereut ? Ich bin auf eure Antworten gespannt, denn ich habe wirklich lange gezögert, bis ich mir diesen Wunsch erfüllt habe (dabei gibt man wahrscheinlich für so viel Scheiß wesentlich mehr aus ;) ).

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Donnerstag !

Liebe Grüße,
eure Sarah


[ Event ] Pandaaugen adé mit Nivea

Dienstag, 16. Juni 2015

Ich liebe es, auf Events eingeladen zu werden. Tolle Produkte kennenlernen, die netten PR Leute persönlich treffen und viele Blogger und YouTuber wiedersehen oder neu entdecken :) Das Einzige, was ein Event noch schöner machen kann ist, wenn es in meiner Heimat (und natürlich auch meinem Wohnort) Hamburg ist :) Nivea lud mich und einige andere Blogger und YouTuber vor zu einem Event "im Zeichen des Pandas" nach Hamburg ein. Nachdem ich zugesagt hatte, kam einige Zeit später, dann per Post die Auflösung worum es sich die beiden Tage über drehen würde. Thema sollten die neuen In-Dusch Abschmink- und Pflegeprodukte von Nivea sein, aber bevor ich davon ein wenig erzähle, beginne ich am besten ganz von Vorne :)

Obwohl ich in Hamburg wohne durfte ich im wunderschönen East Hotel mit den anderen Mädels übernachten. Also wurde am Samstag das kleine Köfferchen gepackt und der Weg in die Stadt angetreten. Nachdem ich mit der lieben Mel von Mel et Fel eine ganz großartige komplett Dusche im Hamburger Unwetter hatte (wir waren beide bis auf die Unterwäsche nass, aber es war grandios witzig :-D ) war ich sehr froh im warmen Hotelzimmer eine tolle Regendusche vorzufinden. Das Zimmer habe ich leider nicht fotographiert, was jedoch vor allem daran lag, dass überall meine nasse Kleidung verstreut war :-D Lasst euch so viel gesagt sein: Das Hotel ist wirklich, wirklich toll ! Es kann zwar am Wochenende ein wenig laut werden, weil die Location nicht nur zum übernachten, sondern auch als Party Location sehr beliebt ist, die Zimmer und der Service waren jedoch ohne Tadel.


Am ersten Abend kleideten wir uns alle pandastandesgemäß in schwarz weiß :) In einer separaten Lounge wurden wir mit leckeren Cocktails vom unglaublich lieben Nivea Blogger Team empfangen und konnten uns erst einmal ein wenig beschnuppern, ein bisschen was trinken und ein paar kleine Häppchen snacken. Wer gerne geschminkt werden wollte, konnte sich von (ich glaube es waren zwei) Make Up Artists Smokey Eyes, oder was man halt wollte zaubern lassen. "Meine" Make Up Artistin Franziska hat wirklich gute Arbeit geleistet und war super lieb.


Nach einer Weile ging es dann los zum Essen. Als wir aus dem Hotel gingen, wurden wir von zwei weißen Limousinen erwartet, die mit uns ein wenig über den Kiez, am Hafen entlang und dann in die Hafencity fuhren. Die Fahrt war wirklich toll. Ich meine, wann hat man schon einmal die Gelegenheit mit ner Limo durch die eigene Stadt zu cruisen ;) Das Ende der kleinen Spritztour war das Restaurant Coast by East in der Hafencity. Dort erwartete uns ein sehr leckeres Essen und viele nette Plaudereien mit den Mädels :)


Nach dem Essen ging es mit dem Taxi irgendwann wieder ins Hotel. Einige von uns sind noch auf eine Party im East Hotel gegangen, wo wir netterweise auf der Gästeliste standen, ich war aber zu kaputt und habe mich gleich in Richtung meines Zimmers aufgemacht. Auf dem Zimmer habe ich dann zum Abschminken, das erste Mal das In-Dusch Abschminkprodukt verwendet. Dazu aber unten mehr.


Am nächsten Morgen ging es nach einem leckeren Frühstück für uns weiter ins Nivea Haus, wo uns das Nivea Blogger Team schon erwartete. Auch hier wurden wir mit vielen Leckereien (ihr habt bestimmt schon die Panda-Cupcakes auf Instagram gesehen) verwöhnt :)


Nach ein wenig Zeit zum ankommen wurden uns zuerst einige Infos zu den Produktneuheiten (der In-Dusch Waschcreme & Make Up Entferner und den zwei Varianten der In-Dusch Gesichtspflege) präsentiert. Hier ein paar Tipps für die Verwendung der Waschcreme, die wir beim Event mitbekommen haben:

DOs:
- Trage das Produkt auf das noch trockene Gesicht auf
- Beginne mit den Augen, Mascara ist etwas "tricky"
- Massiere es gut ein, bis die Wimpern weich sind - damit die Mascara gelöst wird
- Gerne in Wimpernwuchsrichtung von unten nach oben reinigen
- Wenn du nach der Anwendung noch Panda-Augen haben solltest, trage das Produkt nochmals an der Stelle auf
- Gründlich abspülen, auch mit Schwämmchen möglich

DON'Ts:
- Hab keine Angst deine Augen und Wimpern zu berühren, deine Finger sind sanfter als ein Wattepad
- Nimm nicht zu viel Produkt auf einmal
- Nicht zu heiß duschen

Ich habe, wie weiter oben schon gesagt, am Vorabend die Waschcreme bereits ein erstes Mal ausprobiert. Da ich kein großer Anleitungsleser bin, bin ich natürlich erstmal unter die Dusche gehüpft und habe erst nachdem ich schon komplett nass war, die Reinigungscreme aufgetragen. Gemeinsam mit meinem kleinen Reise Foreo hat sie jedoch dennoch einen guten Job gemacht. Im Gespräch mit anderen Bloggerinnen kam auf, dass einige bei der Anwendung ein unangenehmes Brennen in den Augen hatten, was mir zum Glück erspart geblieben ist. Mein Abend Make Up habe ich mit der Waschcreme gut abbekommen, bei meinen Wimpern war ich jedoch anscheinend ein bisschen zu zaghaft und musste hier nach dem Duschen noch einmal ein bisschen "nachreinigen". Das Hautgefühl nach der Reinigung (ich habe mein Gesicht danach sanft mit einem Handtuch abgetupft, wie immer) war normal. Es hat sich noch nicht besonders gepflegt angefühlt, aber ansonsten sauber. Nicht "quietschesauber", aber das Gefühl mag ich persönlich sowieso nicht so sehr und habe es auch mit meinem regulären Abschminkprodukt nie. Ich kann nach diesem einmaligen Benutzen natürlich noch keine Review abgeben, vor allem nicht, nachdem meine Anwendung auch noch verbesserungswürdig ist, jedoch ist mein erster Eindruck kein schlechter.


Nach dem Vortrag wurden wir in drei Gruppen geteilt und durften noch ein paar schöne Dinge über uns ergehen lassen :) Meine Gruppe hat als erstes eine kleine Führung durch das Nivea Haus bekommen. Einiges kannte ich schon, jedoch war mir zum Beispiel der neu umgestaltete Wellnessbereich noch nicht bekannt. Ich mag das Haus wirklich gerne und kann aus (leider einmaliger, aber dennoch) Erfahrung sagen, dass die Massagen dort wirklich toll sind.


Als zweiten Stop konnten wir ein Fotodose der blauen Niveacreme von uns anfertigen lassen. Das fand ich wirklich cool :) Ich mag die "Urcreme" von Nivea gerade für eine intensive Fuß- oder Handpflege sehr. Wenn ihr mal ein wenig Zeit habt, die Creme einfach schön dick auf Hände und Füße auftragen, ca. 15 Minuten einwirken lassen und dann die Reste entfernen. Ich mag das :) Nach der Fotodosen-Aktion bekamen wir eine Wellnessbehandlung für die Hände. Zum Schluss wurde uns ein Panda auf die eine Hand gemalt, der dann trocknen durfte. An ihm wurde jedem noch einmal die In-Dusch Waschcreme demonstriert. Meine Hände waren danach so unglaublich weich, das ich sie die ganze Zeit nur betatscht habe :-D


Der letzte Stop ging für uns in den Wellness Bereich für das Gesicht. Wir bekamen eine tolle Anwendung mit Gesichtsmasken, leichter Kopf-, Gesichts- und Schulter-Nacken-Massage und konnten einfach perfekt entspannen. Ich kann euch nur raten euch so etwas auch einmal zu gönnen. Sei es im Nivea Haus oder bei einer Kosmetikerin. Für mich war es die erste Gesichtsbehandlung und ich kann nur sagen, dass es nicht meine letzte war.


Und wer macht hinten links wieder Quatsch und nicht das, was wir sollten ?! Richtig: ICH :-D

Nach noch ein wenig Geklöne ging es für uns alle dann auch schon wieder nach Hause, zum Bahnhof oder zum Flughafen. Insgesamt hatte ich zwei grandiose Tage, mit vielen netten Bloggermädels und einem klasse PR-Team, was uns gefühlt jeden Wunsch von den Augen abgelesen hat. Die Produkte werde ich die nächsten Wochen ausführlich testen und euch dann meine persönliche Meinung dazu sagen :) Habt ihr die neuen Sachen vielleicht selber schon im Laden entdeckt und eventuell sogar ausprobiert ? Über eure Meinungen freue ich mich wie immer :)

Die folgenden Bloggerinnen haben am Event teilgenommen:
Julia von Kokiri auf Eis
Magi von Magimania
Christina von Mrs. Farbulous
Debora von Belle Allure
Madeleine von Honeylenchen
Franziska von MauMouse
Nina Kutschera
Melanie von Mel et fel
Geri von Sweet Cherry
Steffi von Talasiaz Dreams
Stephanie von Smoke and Diamonds
Flo von Der blasse Schimmer
Lu von Lu zieht an
Soraya Ali
Sevins Wonderland

Ich wünsche euch noch einen wunderbaren Dienstag !

Liebe Grüße,
Sarah

Die Rechte für die Fotos liegen bei NIVEA


Gekommen um zu bleiben #1

Mittwoch, 3. Juni 2015

Beautyprodukte kommen und gehen. Nicht nur als Blogger hat man ab und zu mal Lust etwas Neues auszuprobieren, nein auch als "normaler Endverbraucher" hat man einfach mal Lust sich etwas zu kaufen, was man bisher nicht ausprobiert hat. Das endet dann entweder darin, dass man von dem neu erstandenen Produkt enttäuscht ist, oder aber für sich einen neuen Liebling, in welchem Bereich auch immer, findet. Natürlich gibt es auch das solala Mittelmaaß, aber das lassen wir heute einfach mal ausser acht. In der neuen Kategorie "Gekommen um zu bleiben" (ja, benannt nach dem Wir sind Helden Lied ;) ) möchte ich euch immer mal wieder Produkte vorstellen, die sich bei mir einfach über eine längere Zeit bewährt haben und die von mir auch auf jeden Fall nachgekauft werden, oder vielleicht schon nachgekauft worden sind :) Und als kleine Einstimmung nochmal den Helden Song ;)



Und nachdem ich mir mit dem Lied nun auch selber einen Ohrwurm eingepflanzt habe, gehts nu aber wirklich los ;) Die Produkte die ich euch zeige sind so alle selbst gekauft. Ich habe sie jedoch teilweise bereits in der Vergangenheit mal als PR-Sample bekommen. Ist eigentlich nicht wichtig, aber ich dachte ich sag es euch wenigstens ;)

essence - Lash Princess Mascara



Als die Lash Princess Mascara im, ich glaube, Herbst letzten Jahres ins essence Sortiment gewandert ist, dachte ich mir im ersten Moment "naaah, das Design... -.-". Nachdem ich sie aber ausprobierte merkte ich schnell, dass man ein book not bei its cover judgen sollte und verliebte mich ein wenig in sie ;) Wie einige von euch vielleicht wissen, bin ich "stolzer" Besitzer von wunderbaren Krüppelwimpern. Sie sind relativ kurz und auf Grund meines Schlupflides meist relativ gerade, bis nur leicht geschwungen (und das trotz Wimpernzange). Die normale Lash Princess Mascara verlängert meine Wimpern nur leicht, gibt ihnen aber einen kleinen Schwung, für den mich Menschen mit normalen Wimpern wahrscheinlich belächeln würden, der für mich aber durchaus sichtbar ist. Sie hält die Wimpern wenigstens ein biiisschen in diesem Schwung, was bei mir sonst nicht viele Mascaras in der Preisklasse schaffen. Bisher war meine Liebste in dem Bereich immer die Rocket Mascara von Maybelline, die aber vom Preis her halt schon nicht gerade ein Schnapper ist. Noch lieber als normale Lash Princess gefällt mir übrigens die neuere Variante der Mascara, die in der Frühjahrs-Sortimentsumstellung in die Läden gekommen ist. Die leicht länger werdenden Borsten (wie nennt man diese Dinger ? :-D ) sind für meine Wimpern perfekt geeignet, weil sie ihnen einen schönen Schwung nach aussen geben. Ich mochte zwischenzeitlich auch mal die Hypnose Doll Eyes Mascara von Lancôme sehr gerne, bei der ist der Kopf jedoch wesentlich dicker, was für meine besonders kurze Wimpern meiner Meinung nach nicht so hittig ist. Ich kann beide Lash Princesses für Menschen mit kürzeren Wimpern sehr empfehlen, wobei ich finde, dass gerade Mascaras immer ein sehr schwieriges Thema ist :-/

Catrice - Prime and Fine Mattifying Powder / waterproof



Das Mattifying Powder mag ich aus mehreren Gründen wirklich gerne. Zum einen und wahrscheinlich auch wichtigsten Grund: es ist super hell. Selbst wenn ich mal eine Foundation habe die einen Tick zu dunkel ist, kann ich dies in der Regel beim abpudern ein wenig ausgleichen. Und da sind wir auch schon beim zweiten Grund: es hat eine leichte Deckkraft, ist also nicht nur zum abpudern geeignet, sondern macht sich auch so auf der Haut ganz gut. Natürlich kann es alleine keine starken Rötungen oder ähnliches abdecken, aber ich habe das Gefühl, dass es, wenn es mal schnell gehen muss, auch durchaus ausreicht um ein bisschen frischer auszusehen ;) Und der dritte Grund: es hält und mattiert bei mir den ganzen Tag ! Wenn ich natürlich bei 30 Grad im Schatten einen Marathon laufe und im Gesicht schwitze (es gibt ja Menschen die starke Gesichtsschwitzer sind) gibt es schon seinen Geist auf, aber im normalen Alltag hatte ich bisher noch nie Probleme damit. Ich glaube ich habe das Puder jetzt schon 3-4 Mal nachgekauft und kann es wirklich nur empfehlen, sollte man es noch nicht ausprobiert haben.

Astor - Perfect Stay 24h Concealer



Ich glaube es war irgendwann Herbst / Winter letzten Jahres, als Astor den Perfect Stay 24h Concealer und die dazugehörige Foundation auf den Markt brachte. Die Foundation mag ich auch, der Concealer hat es jedoch vor der Foundation auf die Nachkaufliste geschafft. In der Farbe 001 Ivory benutze ich ihn gerne um kleine Pickelchen oder Rötungen abzudecken oder meine Augenringe ein wenig wegzuzaubern. Je nach dem wie ich ihn auftrage hat er eine leichte bis mittlere Deckkraft, was für mich persönlich perfekt ist. Am besten lässt er sich mit den Fingern sanft eintupfen oder mit dem angefeuchteten Beautyblender auftragen. Neben seiner Tätigkeit als "Abdecker" (achtung schlechtes Wortspiel) benutze ich ihn etwas dicker aufgetragen auch gerne mal um kleine Gesichtspartien zu highlighten.

Catrice - All Matt plus Make Up



Das All Matt plus Make Up von Catrice benutze ich schon seit es, bzw. damals sein Vorgänger, auf dem Markt ist. Ich habe im Drogeriebereich einfach noch kein anderes Make Up gefunden, was mir über einen längeren Zeitraum wirklich gut gefällt und auch zu meinem Hautton passt. Es hat eine leichte bis mittlere Deckkraft, je nach dem wie man es aufträgt und lässt sich meiner Meinung nach am besten mit einem Foundation Buffer oder dem Beautyblender auftragen. Ob es den ganzen Tag solo aufgetragen mattieren würde, kann ich euch leider nicht sagen, weil ich Foundation nach dem Auftrag immer abpudere. In Kombi mit einem Puder (z.B. dem zwei weiter oben ;) ) hält sie für mich aber perfekt. Mein einziger Kritikpunkt den ich an dem Make Up habe ist, dass ich das Gefühl habe, dass in der Flasche immer noch massig Produkt ist, selbst wenn ich schon versucht habe alles rauszufriemeln. Da würde ich mir eher eine größere Öffnung wünschen, sodass man besser an das Restprodukt kommt. Ansonsten werde ich glaube ich hamstern, sollte Catrice mal beschliessen die Foundation aus dem Sortiment zu nehmen.

MAC - Paintpot in Painterly



Die Suche nach der Perfekten Lidschatten Base ist meiner Meinung nach echt schwierig. Natürlich möchte jeder, dass die Base Lidschatten den ganzen Tag an ihrem Platz hält und die Farben auch toll herauskommen lässt, aber das ist ja bei weitem nicht alles. Der eine mag leicht schimmernde Bases lieber, der andere braucht es matt. Hier wird nur die Base an sich benötigt, bei anderen muss sie auch gleich die Lidfarbe ein wenig ausgleichen. Bei mir trifft letzteres zu. Ich habe zwar keine "fleckigen" Lider, jedoch mag ich es, beim Lidschatten auftragen an jeder Stelle die gleiche Basis zu haben, sodass eine Farbe nicht an der einen Ecke leicht heller ist als an der anderen. Schon ziemlich zu Beginn meiner Blogger Zeit habe ich mir das erste Mal den MAC Paintpot Painterly angeschafft. Die Farbe war damals, sowie auch heute noch angenehm deckend, jedoch nicht künstlich wirkend. Ich mag die Konsistenz des Paintpots sehr und habe für mich in den ganzen Jahren bisher noch nichts gefunden was auf Dauer besser funktioniert. Wenn ich mal auf Reisen bin und meinen Concealer vergessen habe, benutze ich den Paintpot stellenweise als solchen. Er ist für mich ein echtes Multitalent.

Catrice - Longlasting BrowDefiner



Wenn ich meine Augenbrauchen mal richtig schnell hinbekommen möchte und keine Lust auf Pinselschwingerei und das Anastasia Beverlly Hills Dipbrow gepinsel habe (was mein absoluter Liebling ist, aber dazu in einem anderen Post mehr ;) ) greife ich zum Longlasting BrowDefiner von Catrice. Die Brauenstifte mit Filzspitze sind im letzten Herbst / Winter ins Standardsortiment gewandert und in drei Farben erhältlich. Ich benutze, je nach Lust und Laune den hellsten Ton "010 James Blond" (der auch auf dem Bild ist) oder die etwas dunklere und weniger rotstichige Variante "020 flASHy Brows". Der Auftrag geht einfach super schnell. Nachdem ich mit dem Stift die Brauen nachgezeichnet habe, gehe ich immer noch einmal mit einem Brauchenbürstchen durch die Haare und zack schon fertig. Ich mag es, dass man mit dem Stift sowohl einen natürlichen, als auch einen etwas intensiveren Brauenlook zaubern kann, wobei ich bei dem intensiveren Look dann doch lieber auf das Dipbrow Zeug zurück greife.


Poah, das waren meine sechs Lieblings für heute. Ich hoffe, ihr findet es überhaupt interessant auch einmal etwas über Produkte zu lesen, die sich über einen längeren Zeitraum bewehrt haben, als nur über solche die gerade ganz neu auf dem Markt sind. Ich finde es auf jeden Fall immer spannend zu sehen, was Blogger so in ihrem Alltag benutzen, weil vieles dann doch nach dem PR Sample nicht mehr nachgekauft wird, weil es immer wieder Neues zu entdecken gibt.

Habt ihr Produkte die sich schon lange in eurer Routine befinden und zu denen ihr neben dem Ausprobieren doch immer wieder zurückkehrt ? Ich freue mich von euch zu lesen.

Habt noch einen wunderbaren Mittwoch !

Liebe Grüße,
eure Sarah


Setzt euch, wir müssen reden #1

Montag, 1. Juni 2015

" Oh mein Gott Zoeva Decay bringt eine neue Palette raus !!!
Ich MUSS SIE HABEN !!!!! "


Wer kennt es nicht... Marke XY bringt mal wieder DAS Produkt des Jahres raus und man hat das Gefühl, dass man es unbedingt auch in seiner Schminksammlung haben muss. Natürlich wird man es benutzen, auch obwohl man schon Produkt YX hat was dem neuen Produkt XY sehr ähnlich ist. Aber das ist ja nicht das gleiche. Bei Produkt XY ist schließlich ein müh mehr Schimmer enthalten und ausserdem hat Youtuberin / Bloggerin Tiffany-Kandee Fowler gesagt, dass es so unglaublich toll ist. Da bleibt mir ja gar nichts anderes übrig. Und schwupps, ist der Bestellbutton ist gedrückt.


Bis zu diesem Punkt erkennen sich vielleicht einige von euch ein weeenig wieder. Und wenn es mir nicht in der Vergangenheit oft genauso ergangen wäre, müsste ich diesen Blogpost wahrscheinlich nicht schreiben ;) Ich nehme euch nun mit in die Tiefen meines HELMER Schubladenelements, in dem man nicht nur zahlreichen Kram findet, den ich besser mal wegschmeissen oder wegsortieren sollte. Nein, man findet hier auch 5 traurige Produkte die bei mir einen Kaufrausch ausgelöst haben, der aber in dem Moment befriedigt war, als ich den Bestellfinger drückte. Have fun.


Es mag den einen oder anderen schockieren, aber die Paletten die ihr auf den oberen beiden Fotos seht, sind alle NEU und original verpackt. Jedenfalls waren sie das bis vorhin. Ich habe mich nicht nur ein, sondern gleich fünf mal in den letzten 1,5 Jahren dazu hinreißen lassen Dinge zu kaufen, die ich allem Anschein nach eigentlich nur "haben wollte".

Paula's Choice - The Nude Mattes Eyeshadow Palette


Die Paula's Choice Palette hat mich zuerst relativ kalt gelassen. Ich mag zwar matte Farben sehr gerne und selten bekommt man mal eine schöne Palette die NUR matte Farben enthält (wobei eine Nuance in der Palette auch leicht schimmert), aber so richtig klick gemacht hat es zuerst nicht. Als ich dann mal wieder durch meine YouTube Abobox klickte, entdeckte ich dieses Video von Wayne Goss, den ich schon sehr lange schaue. Ich finde seine Videos nicht immer gut und vor allem nerven mich bei ihm die oftmals REIßERISCHEN TITEL IN GROßBUCHSTABEN, aber seine Meinung, gerade im Bezug auf Produkt Reviews ist mir doch ab und zu wichtig, bzw. ich finde sie interessant. Als wirklich arbeitender Make Up Artist (ergo, einer der das nicht nur in seinem Twitter und Instagram Profil stehen hat ;) ) hat er meiner Meinung nach eine ganz andere Anforderung an Produkte als wir als Endverbraucher und deswegen fand ich die Palette dann auf einmal doch spannend, als ich hörte, dass er an der Entwicklung selbiger beteiligt war. Schwupps, war ohne viel weiteres nachdenken der Bestellbutton gedrückt und die Palette für ca. 35-40 Euro (ich weiß den genauen Preis nicht mehr) gekauft. Wayne, du bist schuld !!

Zoeva - Naturally Yours


Warum ich diese Palette unbedingt haben wollte, weiß ich selbst nicht mehr so genau. Ich glaube, dass mich vor allem der gar nicht mal so nude Ton (obere Reihe, zweiter von rechts), der vom ersten Eindruck ohne swatchen ein wenig an Club von MAC erinnert angesprochen hat. Warum ich mir dann nicht einfach Club gekauft habe, statt eine ganze Palette ? Keine Ahnung. Ich denke, dass mir wieder mal die Ausrede Nummer eins beim Palettenkauf ("Die Farben kann ich super auf Reisen kombinieren. Und dann muss ich sogar NUR DIESE PALETTE mitnehmen.") gezogen hat und mich letzendlich zum Kauf drängte... Die Einsicht, dass die Palette eigentlich so gut wie nur Farben enthält die ich fast genauso bereits besitze kam hier leider zu spät...

Too Faced - Chocolate Bar Eye Shadow Collection


Tjaaa, diese Palette geht auf das Konto meiner Freundin Miquaela. Als ich letztes Jahr im Februar in New York war, kaufte ich die Palette dort für sie als Geburtstagsgeschenk und nachdem sie so begeistert von den Lidschatten war, "musste" ich mir das lecker nach Schokolade riechende Teil dann auch zulegen. Die Farbkombination in der Palette gefiel mir und gefällt mir auch immer noch sehr gut und irgendwie schäme ich mich richtig, ihr bisher noch keine weitere Beachtung geschenkt zu haben. Als ich im Sephora in New York die Farben geswatcht habe dachte ich mir schon, dass sie mir auch gefallen würde, meine anderen *hust* kleinen Einkäufen bei dem Trip haben mich aber dann davon abgehalten sie gleich vor Ort mitzunehmen. Ich gelobe Besserung und werde sie jetzt benutzen :))

Smashbox - Full Exposure


Ebenfalls zum Opfer der "After New York"-Phase wurde ich mit der Full Exposure Palette. Im Sephora gab es so viele schöne Paletten und ich "musste" mich vor Ort für eine NARS Palette oder diese von Smashbox entscheiden. Damals fiel die Wahl auf die NARS Palette und als die Smashbox Full Exposure dann hier beim Douglas erhältlich war, hielt mich nichts mehr. Ich bestellte sie, da ich aber mit meinen New York Einkäufen noch so überfordert war (ja ich habe wirklich viel geshoppt) kam sie erst einmal in meinen HELMER, wo sie leider bis heute etwas versauerte. Was mich bei der Palette damals reizte, war der Mix aus Alltagstönen, die sowohl in matt als auch in schimmernd vorhanden waren. Auch hier zog die Ausrede "geile Reisepalette" wieder sehr ;) Ich denke auf den nächsten Auswärtstrip werde ich sie nun endlich mal mitnehmen.

Urban Decay - Smoked Eyeshadow Palette


Last but not least, die Smoked Palette von Urban Decay. Hier bin ich zur Abwechslung mal einem "Sale Hype" erlegen. Schuld daran war die liebe Magi mit diesem Post. Die Palette gefiel mir optisch und auch von den Farben her sehr gut und da sie damals gerade mit 25 % Rabatt bei HQHair online zu bekommen war, erlag ich nach 2-3 Tagen dem Hype in meiner Timeline (ich hatte das Gefühl, dass sich alle irgendwie die Palette kauften) und zückte den Bestellfinger. Warum ich die Farben noch nicht benutzt habe weiß ich ehrlich gesagt nicht, da sie meinem Lieblingsfarbschema eigentlich voll und ganz entsprechen. Smokey und schimmerig :)


Und die Moral von der Geschicht ?


Und die Moral von der Geschicht,
kauf im Wahn Paletten nicht.
Denk nach: "Brauch ich sie wirklich sehr ?",
die Antwort kommt doch recht schnell daher.
Denn meistens ist sie einfach nein,
drum lass das Paletten kaufen sein.

Aber nun mal im ernst. Ich bereue die Käufe nicht wirklich, auch wenn ich noch gar nicht weiß, ob mir die Paletten über eine längere Nutzungszeit auch noch gefallen werden. Ich habe mittlerweile gelernt, mehr darüber nachzudenken, ob ich etwas wirklich "brauche" oder ob wie ich einem Hype widerstehen kann. Denn wenn man ganz ehrlich ist, hat man doch trotz all dem Make Up seine Lieblingsprodukte die man immer wieder benutzt und der Rest ist eher "oh heute probiere ich mal was Neues aus" Kram. Ich würde meine Make Up Sammlung nicht missen wollen, aber ich würde auch sagen, dass ich 80 % der Sachen die ich besitze oder im Wahn gekauft habe entweder noch nie oder nur als sie ganz neu waren intensiv genutzt habe. Es ist einfach VIEL ZU VIEL.

Und da ich nun meine "Leichen im HELMER" offen gelegt habe, seid ihr dran. Habt ihr auch "Make Up Leichen" im Schrank die ihr gekauft, aber noch nie benutzt habe ? Die ihr unbedingt haben wolltet, weil euch Person XYZ angefixt hat, die aber nun eher ungenutzt oder selten bis nie genutzt sind ? Komischerweise geht mir persönlich das übrigens nur bei Lidschatten so. Alles andere was ich mal neu anschaffe nutze ich eigentlich zumindest selten bis ab und zu mal (was bei der Menge an Make Up die ich besitze schon viel ist ;) ).

Ich bin auf eure Leichen und Stories gespannt und freue mich auf euer Feedback :)

Habt noch einen wunderbaren Montag !

Liebe Grüße,
eure Sarah


Wie geht das doch gleich nochmal ?

Mittwoch, 25. März 2015

Moin moin :)

Wie fängt man nach einer Blogpause wieder an, die eigentlich nur einen Monat dauern sollte, nun jedoch fast 4 Monate war ?! Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung.

Ich könnte mich jetzt Stunden lang entschuldigen, warum so lange nichts von mir kam, aber ich denke, dass diejenigen unter euch, die mir auf den sozialen Netzwerken folgen (Twitter, Instagram und Facebook) durchaus wissen, dass mir etwas ganz tolles passiert ist: Das Leben ! Ich hatte in den letzten Monaten einfach keine Muße mich an den PC zu setzen und Beautyposts in meine Tastatur zu tippen und habe einfach mal ein bisschen die Zeit genossen, die ich hatte. Manchmal schiebt man vieles vor sich her, was man eigentlich schon lange erledigt haben wollte. Sei es ein Flur der zu renovieren ist (*hust*) oder in anderen Bereichen Kreativ zu sein und einfach mal "zu machen" :)

In den letzten Monaten habe ich mir sehr viele Gedanken darüber gemacht, wie es mit dem Blog weitergehen soll. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, postet Jasmin seit einigen Wochen regelmäßig Blogposts (manchmal auch mit Videos) zum Thema Bücher, was bei ihr immer mehr zur Leidenschaft wird. Ihr wisst, ich liebe Kosmetik, Mode und mein ganzes Tüdelü, über das ich hier auf dem Blog seit Jahren schreibe. Aber ich muss sagen, dass sich, gerade im letzten Jahr, meine Interessen einfach etwas weg von der Kosmetik und wieder hin zu vielen anderen tollen Dingen bewegt haben. Ich schminke immer noch unglaublich gerne, aber es ist einfach nicht mehr diese massive Fokus über den ich von vielen auch irgendwie definiert wurde. Ich bastle z.B. unglaublich gerne, oder ich zocke wieder mehr mit meinen Freunden am PC. Ich habe wieder mehr Spass am dekorieren und gestalten unserer Wohnung und irgendwie füllt mich das alles das zusammen mehr aus, als zu der Zeit wo das Make Up und der Blog noch der größte Fokus waren.


Was mache ich jetzt also ? Ich liebe das Bloggen immer noch sehr und deshalb werde ich ab April (wahrscheinlich nach Oster) wieder anfangen euch hier mit Beiträgen erfreuen. Allerdings werde ich das "Gebiet" über das ich schreibe einfach ausweiten. Ihr werdet immer noch hauptsächlich Kosmetik Beiträge von mir bekommen, allerdings werde ich diese etwas anders gestalten als zuvor. Auch werden die "Tüdelü" Beiträge, die ich ja schon lange etwas vernachlässigt habe, wieder etwas häufiger. In dem Bereich möchte ich vor allem meine Gedanken zu vielen Themen einfach mal niederschreiben. In der Vergangenheit lag mir so vieles oft auf der Zunge und ich wusste einfach nicht, ob ich es auf dem Blog so thematisieren kann. Jetzt mache ich es einfach :-D Mein Blog meine Regeln ;) Ab und zu werde ich euch auch mal mit einem Beitrag zu meiner etwas nerdigeren Seite tippen, denn diese musste sich in den vergangenen Jahren irgendwie ziemlich verstecken. Ich glaube insgesamt möchte ich euch einfach zeigen und mit euch teilen, dass ich nicht nur das "Schminkmädchen" bin, sondern auch noch ganz viele andere Facetten habe, die bisher hier einfach nicht so heraus gekommen sind. Auch sind wieder Videos auf meinem YouTube Kanal geplant, für die gilt thematisch allerdings genau dasselbe wie für den Blog.

Ich hoffe, dass ihr Lust auf die neue Sarah auf diesem Blog und bei YouTube habt und freue mich, mich auch in Zukunft mit euch so rege auszutauschen. Ich liebe es einfach mit euch, egal ob in den Kommentaren oder auf den Social Media Plattformen, auszutauschen und oft zu merken, dass ich mit meiner, manchmal leicht wahnsinnigen Seite, nicht alleine dastehe.


Ich freue mich auf das was noch kommt und hoffe, dass ihr Lust habt diesen etwas anderen Weg mit mir und diesem Blog zu gehen !

Fühlt euch gedrückt,
eure Sarah